放松 Relax
控制 Control
保护 Protection

LEHRE

RT7_6897

Was ist Wing Chun Kung Fu?

Relax – Control – Protection

Wing Chun ist eine südchinesische Kampfkunst, die auf physikalischen, mathematischen, und biomechanischen Prinzipen mit intelligentem Bewegungsverhalten ohne rohen Krafteinsatz beruht. Die Kampfkunst lebt vor allem von explosiver Dynamik und technischer Präzision.

Im Mittelpunkt steht eine besondere Wahrnehmungs- und Reflexschulung (Chi Sao = haftende Hände) wodurch die Reaktion, Koordination und die Körperstruktur ungemein gestärkt und der Geist sogleich beruhigt wird.

Intuitive und schlichte Bewegungen machen Wing Chun zu einer herausragenden Form der Selbstverteidigung. 

 

 

Mein Lehrer sagt: „Control your power, breathe wit your heart and protect it. The speed, fast and slow need to follow your breath and heart.“

 

 

Effizient, logisch und schlicht.

Das besondere am Wing Chun ist die Reduktion auf das Wesentliche. Der Anspruch liegt in der Schlichtheit und Präzision der Bewegungen. Diese werden durch wiederkehrende Referenzpunkte und eine systematische Lehrstruktur vermittelt.

Mein Lehrer sagt: „Any Kung Fu you can use, is good Kung Fu!“

 

Kompromisslose SelbstverteidigungIMG_3789 12.42.24

Wing Chun wurde ausschließlich für den Kampf entwickelt und gilt als eines der praktischsten und wirkungsvollsten Nahkampfsyseme weltweit. Wing Chun ist kein Sport, sondern ein Kampfsystem ohne Regeln. Damit ist es eine auf den Ernstfall bezogene, kompromisslose Form der Selbstverteidigung.

Anhand klarer Prinzipien wird vermittelt, die Techniken intuitiv einzusetzen und sich in körperlichen Auseinandersetzungen richtig zu verhalten. Dabei werden Konzepte verfolgt, die darauf abzielen, einen Gegner in kürzester Zeit kampfunfähig zu machen.

Mein Lehrer sagt: „To not get hit – that is good Kung fu!“

 

Präzision statt NonsenseIMG_0112

Im Wing Chun gibt es keine Akrobatik und spektakuläre bzw. unsinnige Aktionen. Die Bewegungen sind ökonomisch und  schnörkellos direkt. Präzise Angriffe auf Vital- (K.O.)-punkte sollen für schnelle Kampfunfähigkeit des Gegners sorgen.  Auf überflüssige akrobatische Elemente wird verzichtet. Diese sehen zwar toll aus, sind aber im Kampf sehr unrealistisch.

Mein Lehrer sagt: „No use, so why learn?“ 

 

 

 

 

 

IMG_1067Soft like Tofu – Quick as Fire

Wing Chun ist eine explosive aber auch nachgiebig weiche Kampfkunst. Dabei kommt es nicht auf die Muskelkraft oder Gelenkigkeit an. Im Gegenteil, Sie lernen, dass entspannte Kraft mit der richtigen Technik viel mächtiger und schneller ist als rohe Muskelpower. Eines der wichtigsten Prinzipien ist dabei die Gleichzeitigkeit von Abwehr und Angriff.

Water can crash or it can flow – be water my friend! (Bruce Lee)

Mein Lehrer sagt: „Relax!“

 

 

Ideal für Frauen  RT7_7056

Ohne Frage spielt die Körperkonstitution und die physische Leistungsfähigkeit bei körperlichen Auseinandersetzungen eine maßgebliche Rolle. Dennoch beruht die Wirksamkeit von Wing Chun auf Technik und Gefühl und weniger auf den physischen Voraussetzungen. Es wurde entwickelt um auch gegen größere und stärkere Gegner bestehen zu können und ist somit insbesondere für Frauen ein wirksames Mittel zur Selbstverteidigung. Der Sage nach ist Wing Chun von einer Frau entwickelt worden, wobei hier sinnbildlich der Sieg des Weichen, Beweglichen, Flexiblen und Nachgiebigen gegenüber Steifigkeit und roher Kraft beschrieben werden soll.

Mein Lehrer sagt: „Don´t use power – Use your feeling!“

 

 

Für jedes AlterLenny und Sifu

Im Wing Chun ist die Lernkurve stetig steigend. Da es nicht auf die muskuläre Leistungsfähigkeit und Akrobatik ankommt, sondern vor allem auf das Gefühl bietet Ihnen Wing Chun eine lebenslange gesunde Bewegungsform, die Sie fit hält und fordert. Bestes Beispiel ist Großmeister Lo Man Kam, der mit 84 Jahren absolut souverän seine Kampfkunst heute noch lehrt.

Wing Chun ist in nahezu jedem Alter erlernbar und verlangt vom Anfänger keine besonderen physischen Vorraussetzungen. Wie in jeder anderen Kunst auch, basiert der Fortschritt auf Aufmerksamkeit und Beständigkeit.

Mein Lehrer sagt: „You must know your way!“

 

 

 

Kontrolle und RealismusIMG_3895

Natürlich muss man ins Wasser springen um schwimmen zu lernen. Deshalb ist das Training mit Körperkontakt absolute Notwendigkeit um im Ernstfall richtig agieren zu können. Das bedeutet aber nicht, dass im Training wild drauf los geprügelt wird.

Der Focus im Wing Chun Training liegt auf der Kontrolle der eigenen Handlung und der des Gegners/ Trainingspartners. Systematisch werden Beginner, angefangen von Grundtechniken, bis zur freien Anwendung im kontrolliertem Sparring (Freikampf) herangeführt.

Jede Auseinandersetzung bedeutet Aufregung, Stress und Chaos. Wing Chun begegnet diesem Chaos mit Struktur und Kontrolle über sich selbst, den Gegner und über die eigene Angst.

Das Training reduziert somit auch die Angst vor unvorhersehbaren Situationen und verleiht Selbstvertrauen – der stärksten Waffe um einen Kampf erst gar nicht beginnen  zu müssen.

Mein Lehrer sagt: „Maybe some day someone suddenly hit you – you must do your action!“ 

 

 

RT7_7027Wing Chun ist einzigartig


Chi Sao

Alleinstellungsmerkmal von Wing Chun ist das Chi Sao Training. Dabei geht es um eine spezielle taktile Gefühlsschulung, die in ihrer Systematik und Lehrmethodik in keiner anderen Kampfkunst vorkommt.

Chi Sao bildet das Herz von Wing Chun. Diese spezielle Reflextraining verbessert die Fähigkeit mit äußeren Kräften adäquat umzugehen, d.h. den Druck oder Zug des Gegners zu erfühlen und intuitiv den eigenen Körper vor Angriffen zu schützen. Absolut faszinierend ist dabei die Überlegenheit des Tastsinns gegenüber dem Auge, so dass Techniken unglaublich schnell ausgeführt werden können, die visuell kaum noch fassbar sind. Dadurch tritt der Denkprozess in den Hintergrund und die Intuition in den Vordergrund.

Das Chi Sao Training erlaubt es, von Spannungen und Gedanken loszulassen und einen Bewegungsfluss zu erleben, in dem der Focus permanent im jeweiligen Moment liegt. Chi Sao ist Mediation in Bewegung.

Mein Lehrer sagt: „Chi Sao is for knowing how to use the form“ 

 

Systematik

Es geht im Wing Chun nicht nur um Schlagen und Treten und es gibt keine vorgelegten Bewegungsabläufe (Katas o.ä.) gegen imaginäre Kämpfe oder festgelegte wenn-dann-Situationen.

Vielmehr ist Wing Chun mit einer Sprache vergleichbar. In den Formen werden generelle Positionen, Bewegungen und Prinzipien vermittelt, die als unabhängige Buchstaben und Wörter angesehen werden können. Durch das Chi Sao Training erhalten die einzelnen Elemente eine Systematik die mit der Grammatik einer Sprache vergleichbar ist.

Damit ist Wing Chun flexibel und intuitiv. Es gibt kaum ein vergleichbares Konzept, welches ständig adaptiv und intelligent situationsabhängig eingesetzt werden kann.

Mein Lehrer sagt: „You must have a good foundation to build a house“

 

Schach 3D

Das Bewusstsein über den Handlungsraum und die strategische Sicherung der Zentrallinien sind prinzipiell mit dem Vorgehen beim Schach vergleichbar, nur in drei Dimensionen. Der Unterschied zum Wing Chun liegt in der Intuition.

Mein Lehrer sagt: „You must make up a chance!“

 

Der Mensch im Mittelpunkt

Wing Chun beruht auf physikalischen, mathematischen und biomechanischen Prinzipien, die jederzeit erklärbar und nachvollziehbar sind. Der wissenschaftliche Ansatz und die detaillierte Bewegungsanalyse geben dem System einen akademischen Charakter.

Mein Lehrer sagt: „fighting is physics“

 

Kampfkunst für kluge Köpfe

Wing Chun ist nur durch bestimmte kognitive Prozesse und konzentriertes Üben erlernbar. Innere und äußere Bewegungen müssen analysiert und verstanden werden. Physikalische Prinzipien und Theorien der Bewegungslehre müssen durchdacht und für den eigenen Körper funktional adaptiert werden. Mit dieser Herangehensweise fördert die Kampfkunst sowohl die Konzentration als auch das Körperverständnis und die Sensitivität. Der Lernprozess im Wing Chun bedarf allerdings einer grundlegenden positiven Einstellung gegenüber analytischem Handeln sowie intrinsischer Motivation. Damit unterscheidet sich Wing Chun stark zu Kampfkünsten, deren Unterricht durch militärischen Drill und Kommandos geprägt ist.

Mein Lehrer sagt: „Kung Fu is a dead thing – you make it alive“

 

Traditionelle chinesische KampfkunstIp Man Wing Chun Kung Fu

Wing Chun ist ein traditioneller chinesischer Kung Fu Stil. In ihm steckt ein Teil der faszinierenden chinesischen Kultur. Ohne Zweifel wohnt Wing Chun auch das bekannte gesundheitswirksame Potential der chinesischen Bewegungslehre inne.

Lange Zeit nur im engsten Kreis weiter gegeben, wurde das System erstmals durch Großmeister Ip Man der Öffentlichkeit in Hong Kong zugänglich gemacht. Er ist die historisch wichtigste Person bei der Überlieferung der ca. 400 Jahre alten Wing Chun lehre. Sein berühmtester Schüler war Bruce Lee

Mein Lehrer sagt: „There is no secret, only training!“ 

 

 

 

 

 

Was bewirkt Wing Chun?

Praxisebene

Spaß – Sicherheit – Gesundheit

Ganz klar, Kung Fu rockt! Wing Chun ist einfach faszinierend, einmal angefangen will man immer mehr. Sie steigern Ihre Fähigkeiten zur Selbstverteidigung und Ihr Sicherheitsgfühl. Für viele ist dies ein toller Effekt neben einem idealen Bewegungs-Ausgleichs-Programm. In absolut lockerer Atmosphäre haben Sie eine menge Spaß an der Bewegung, mit Freunden oder ganz für sich selbst.
Sie machen Wing Chun für sich, es ist Ihre Zeit in der Sie ganz auf sich bezogen sind, an ihren Fähigkeiten arbeiten und etwas für Ihre Gesundheit tun. Sie haben somit eine lebenslange gesunde und sinnvolle Bewegungsform die Sie bis ins hohe alter Fit hält.

Mein Lehrer sagt: „Kung Fu is for your health and to protect yourself and the people you love.“

 

Körperliche Ebene

Körperkontrolle – Koordination – Gleichgewicht – Schlagkraft – Haltung – Entspannungsfähigkeit

Sie bringen mit Wing Chun Körper und Geist in Einklang. Sie lernen mit Kräften umzugehen und die Körpersegmente zu synchronisieren.
Durch die Kontrolle über die eigene Muskelspannung entwickeln Sie entspannte Kraft und entdecken völlig neue Potentiale.
Wing Chun verbessert die konditionellen Leistungsfaktoren und fördert drastisch die Koordination, das Gleichgewicht, die Reaktionsfähigkeit und Schlagkraft.
Der Tastsinn, die kinästhetische Wahrnehmung, sowie Feinfühligkeit und Feinmotorik werden stark trainiert.
Die Wirbelsäule wird aufgerichtet und die Körperhaltung deutlich verbessert. Wing Chun ist ein hervorragendes Präventionsmittel zum Aufbau und Erhalt der Rückengesundheit.

Studien zeigen dass es sich bei Wing Chun um eine langfristig gesundheitswirksame und absolut verletzungsarme Bewegungsform handelt.

Mein Lehrer sagt: „The horse gives you a heart.“

 

Geistige Ebene

Selbstbewusstsein – Konzentration – Resilienz – Ausgeglichenheit – Wohlbefinden

Wie sich der aufgewirbelte Sand in der Glaskugel setzt, lernen Sie den Geist zu beruhigen und zu zentrieren. Ein System, das sich setzt, erzeugt Klarheit und Transparenz.
Das Training verleiht eine stärkere Resilienz, gegenüber psychischen und physischen Belastungen und sorgt für ganzheitliches Wohlbefinden.
Wing Chun fördert die Achtsamkeit, Konzentration, und Geduld. Sie erlangen mehr Selbstbewusstsein, Anpassungsfähigkeit, Konfliktlösungspotential und mentale Ausgeglichenheit.

Wing Chun hilft dabei mutiger und gleichzeitig friedlicher durchs Leben zu gehen.

Nicht zuletzt ist die Kampfkunst auch ein Training für die Seele. Sie stärkt das Selbstbewusstsein und hilft dabei, mutiger und gleichzeitig friedlicher durchs Leben zu gehen.

Mein Lehrer sagt: „Stay still, stay silent and calm, then you will get peace!“

Ein Gesunder Geist in einem gesunden Körper!